B87 zwischen Taucha und Gordemitz komplett gesperrt

(C) Taucha Kompakt

Die B87 ist mittlerweile zwischen Taucha und Gordemitz in beiden Richtungen gesperrt. Grund ist der weiträumige Feld- und Waldbrand.

Seit etwa 13.30 Uhr reißt in Taucha das Geräusch der Feuerwehr-Sirenen nicht ab. Grund ist ein weitläufiger Feldbrand an der B87. Aktuell ist die Straße in beide Richtungen zwischen Taucha und Gordemitz gesperrt.

Begonnen hatte alles offenbar mit der Ernte von Getreide auf einem Feld nahe der Einmündung Gordemitzer Straße. Das trockene Material fing Feuer, Wind fachte die Flammen immer weiter an, weitere Brandherde entstanden. Das Feuer breitete sich weiter östlich Richtung Flugplatz Taucha aus und setzte dort auch Bäume in Brand. Die Löscharbeiten laufen an mehreren Stellen – auch, um die nahe gelegenen Hühnerstallungen nicht zu gefährden.

Zahlreiche Einsatzkräfte Freiwilliger Feuerwehren sind mit Löschfahrzeugen im Einsatz, immer wieder muss Wasser nachgeordert werden. Die Wehren aus Taucha, Jesewitz, Eilenburg, Beucha, Rackwitz, Radefeld sowie die Berufsfeuerwehr Leipzig und weitere sind aktuell noch im Einsatz, um die Flammen in den Griff zu bekommen.

Durch die Vollsperrung der B87 zwischen Taucha und Gordemitz kommt es in beiden Richtungen und auf den Umleitungsstrecken zu Stau. Wer kann, sollte das Gebiet weiträumig umfahren.

(C) Taucha Kompakt: Klick mich! (Link zur Seite!)

Leave a Reply