Musikprojekt: Arzt aus Ulm will gute Laune in den Pandemie-Sommer bringen

Marco Ramadani und Sängerin Alexia Rueß

Marco Ramadani ist ein Arzt aus Ulm.
Seit der Corona-Pandemie beschäftigt in das Projekt: Kennt kein Schwein jede seiner freien Minuten.
Am 24. April fuhr der Arzt von seiner Praxis ganz aufgewühlt nach Hause wegen der ganzen Pandemie und deren Auswirkungen auf seine Patienten.

Der Song soll Laune auf einen Sommer zu Hause machen. Mit Freibad und Fahrradtouren.

Marco Ramadani (Arzt und Musiker)

Marco Ramadani sucht zufällig auf seinem Handy den Song “St. Tropez am Baggersee” aus der Playlist von der Band Rodgau Monotones aus dem Album “Volle Lotte” aus dem Jahr 1984. Dieser Song passt exakt in diesen Ausnahmesommer findet der Arzt aus Ulm.
Ein positives Signal für alle, die in diesem Jahr auf das Reisen verzichten müssen.

Noch auf dem Heimweg schreibt der Arzt das Lied im Kopf um.
Am nächsten Tag meldet der Arzt sich gleich bei Osti Ostervold, dem Sänger der Rodgau Monotones.
Schnell stellte sich heraus, dass die hessischen Musiker Ramadanis Non-Profit.Projekt voll unterstützen.

Mit befreundeten Musikern, darunter Ramadanis Gesangslehrerin Alexia Rueß, spielt er den Song ein und gibt den Projekt den Bandnamen “Kennt kein Schwein”.

Der Junge Filmemacher Peter Voppmann produziert das Video zum Song.
Teils aus Zusammenschnitten von eingesandten Clips von Freunden.
Das Thema natürlich Baggersee.

Ramadanis musikalischer Weg beginnt in der Trachtenkapelle Treffelhausen bei Wolfgang Engler. Ramadani spielt Flügelhorn.
Später dann auch Trompete.
Als Teenager bringte er sich auch selber das Gitarren spielen bei.

Erst vor zwei Jahren hat der 50-Jährige mit Gesangsunterricht begonnen. Eine Patientin – ältere Operngesanglehrerin habe ihn darauf gebracht.

Der 50-Jährige versucht diesen Titeln bei Radiostationen unterzubringen, wie bei uns Radio-B6. Dabei erlebte er bei anderen Stationen viel Frust:

Die Sender bringen ausschließlich von Marktforschungsinstituten getesteten Einheitsbrei,

Marco Ramadani (Arzt und Musiker)

fasst er seine Erfahrungen zusammen.

Auch die Einnahmen aus den Downloads gehen zu 100% an die Rodgau Monotones sagte Ramadani. Auch die Band hat bereits angekündigt, den Erlös zu spenden.

Alles rund um den Song und das Video gibt es unter www.kenntkeinschwein.de

Leave a Reply